Terminalschweißen

unser Know-how für stabile Litzen-Terminal-Verbindungen

STRUNK – Ihr Partner für das Terminalschweißen in unterschiedlichsten Branchen

Um Ihnen die Schaffung zuverlässiger Verbindungen von Litzen und Bauteilen zu Endverbindern zu ermöglichen, passen wir die notwendigen Werkzeuge exakt an Ihre Applikationen an oder konstruieren sie bei Bedarf neu. Hierdurch stellen wir die erforderliche Positionierung der einzelnen Elemente und damit auch die gleichbleibende Energiedichte pro Quadratmillimeter sicher .

Abhängig von der geometrischen Form der Bauelemente und der Kontaktierungsflächen ist es entweder möglich, die Litzen vorkompaktiert aufzuschweißen oder die Verbindung in einem direkten Arbeitsschritt zu erstellen. Bei der zweiten Variante erfolgen das Kompaktieren und das Aufschweißen gleichzeitig in einem Arbeitshub. Hierzu muss die geometrische Form der Anschlussfläche des Bauelements exakt auf den Litzenquerschnitt abgestimmt werden.

Mit unseren Anlagen zum Terminalschweißen gewährleisten wir höchste Effizienz und Qualität sowie eine gute Handhabung während des Produktionsprozesses. Ob Sie einen Handarbeitsplatz für die manuelle Produktion, ein mobiles Gerät für die sequenzielle Fertigung am Kabelbrett oder Module zur Einbindung in bestehende Automaten oder Linien suchen – bei uns sind Sie an der richtigen Adresse. Darüber hinaus bietet STRUNK Ihnen semiautomatische Zellen und vollautomatische Produktionslinien zum Terminalschweißen, mit denen sich ein nahezu unendliches Anwendungsspektrum in Bereichen wie Automotive, Medizintechnik, Solar, Photovoltaik, Electrical Appliances und Defence abdecken lässt.

Durch die Kombination unserer intelligenten Stromquellen mit kundenspezifischen Werkzeugen ist es auch möglich, Mischverbindungen und spezielle Legierungen zu verschweißen. Gern überprüft unser Team im Labor die technische Machbarkeit Ihrer Applikation und erstellt für Sie Erstmuster. Setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung.

Terminalschweißen – hochwertige Anschlüsse mit geringsten Übergangswiderständen

Das Widerstandsschweißen von Litzen auf Terminals bietet mehrere Vorteile. Zum einen überzeugen die Verbindungen durch eine hohe mechanische Festigkeit (pull and peelforce) und gegen null tendierende Übergangswiderstände. Zum anderen zeigen sie keine Alterung und keine Anfälligkeiten auf Schmutz, Ziehöle, Oxidationen. Somit ergeben sich auch keine Auffälligkeiten im

  • Mechanischen Stress
  • Elektrischem Stress
  • Dynamischen Stress
  • Umwelttest, wie Temperatur (wechsel), Trockene und nasse Hitze oder Salznebel

Alterungs, Derating- oder im Schwingungstest können unseren Verbindungen nichts anhaben.

Dies wird ermöglicht durch eine stoffschlüssige und „echte“ Schweißverbindung in der heißen Phase

Ein weiterer Vorzug des Widerstandsschweißens liegt in der Möglichkeit, sehr kurze Litzen (20 mm oder weniger) beidseitig an ein Terminal oder anderen Anbindungsflächen schweißen zu können. Dabei dürfen die Terminals auch verzinnt sein. Zudem lassen sich Mischverbindungen (Metall-Metall) realisieren.

Beim Terminalschweißen müssen wichtige Parameter wie Bauraum, Kontaktteilgeometrien, Legierungen und Überzüge (Galvaniken) bereits bei der Planung und Entwicklung abgestimmt werden. Wir empfehlen Ihnen deshalb, STRUNK Consulting in Anspruch zu nehmen, um prozesssichere Terminalverbindungen zu gewährleisten.

Drei unterschiedliche Verfahren des Terminalschweißens

1. Durch Anpassung der Breite des Terminals an den Litzenquerschnitt ist es möglich, eine Leitung ohne vorheriges Kompaktieren direkt aufzuschweißen.

2. Das direkte Aufschweißen unkompaktierter Leitungen lässt sich auch durch ein Spezialwerkzeug realisieren. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Rahmen des Consultings.

3. Bei dieser Variante wird die Litze in einem Vorprozess kompaktiert und anschließend auf das Terminal aufgeschweißt. Das erfolgt oftmals in automatisierten Anlagen (z.B. Transfersystemen), wenn der Bauraum des Kontaktes (z. B. im Gehäuse) kein direktes Schweißen zulässt. Aller Versionen lassen sich auch unter Hartlot abbilden.

Mit dem Terminalschweißen lassen sich Litzen mit einem Querschnitt von 0,1 mm² (Mikrobereich) bis 300 mm² verarbeiten. Die Terminalverbindungen können ebenfalls im Querschnitt variieren. Hierfür müssen wir zunächst die Erstmuster bzw. Kundenmuster in unserem hauseigenen Labor auf technische Machbarkeit prüfen (Prototypenentwicklung). Dabei erlangen wir bereits erste Erkenntnisse für die Industrialisierung.

Sobald die Anwendung als technisch machbar und prozesssicher eingestuft ist, erarbeiten wir für Sie einen Vorschlag zur Industrialisierung auf Basis Ihrer Stückzahlen und Ihres Produktionsprozesses. Hierbei haben Sie die Wahl zwischen einem Handarbeitsplatz, einer halbautomatischen Variante und einer vollautomatischen Version mit vor- und nachgelagerten Prozessen. Abhängig davon realisieren wir für Sie:

  • Schweißmodule mit kundenspezifischen Werkzeugen für manuelle Tätigkeiten,
  • Maschinen in der Zellenbauweise mit automatisierten Vorgängen und manueller Bestückung oder
  • verkettete Fertigungslinien als Transfer-Rundschalttisch oder Werkzeugträgersystem.

Ebenso möglich ist das automatisierte Schweißen und Zuführen von Terminals mithilfe von Spezialmodulen auf Kabelverarbeitungszentren.

Maschinen

S-MMD1 mit Doppelschweißwerkzeug für Hochtemperaturleitungen an Kontakte

Die S-MMD1 Anlage ist für die Verschweißen von vorgecrimpten Kontakten mit einem Doppelschweißwerkzeug um Position und Orientierung….

S-MMD3 mit Spezialwerkzeug für Schleifringschweißungen als Wechselsystem

MSK Mikroschweißkopf für die Verbindung von Zopflitzen zu Schaltkontakten unter Hartlot

MSK Mikroschweißanlage mit kundenspezifischen Wechselwerkzeug und manuellem Lotvorschub & automatischer Lottrennung. Maschinenaufbau…

Schweißzelle mit Sonderschweißmodul für die Verbindung von multiblen Litzen auf Terminals in einem umspritzten Leadframe

Semiautomatische Anlage mit WT-System für Leadframes, DMC Beschriftung und Kamerasystem…

Drehtisch für vollautomatische Verarbeitung von Junction Boxes in der Solarindustrie

8 Stationen Drehtisch für die vollautomatische Verschweißung von Dioden und Kabeln auf umspritzte Leadframes

Schweißmodul für die Integration auf KOMAX / SCHLEUNIGER Kabelverareitungszentren mit automatischer Kontaktzuführung

Airbag-Kontakte mit Kontaktstreifenförderer in seitlicher Anbindung oder mit Moduldurchführung…

Muster